Willkommen auf der Homepage des Kirchentellinsfurter Vereins

"Förderkreis Patenschulen e.V.".

Der Grundsatz unseres Vereins lautet: "Bildung für alle".

In diesem Sinne kümmert sich der Verein seit seiner Gründung im Jahr 2000 um die finanzielle Unterstützung von Schulen und deren Schülern in Nepal und Eritrea. Er vermittelt Patenschaften für die ärmsten Schüler der Kailash Bodhi  Secondary Boarding School in Kathmandu, Nepal. In Eritrea wird der Bau von Schulen gefördert sowie Schulmaterialien und Schulkleidung finanziert. Dafür erwirtschaftet unser Verein Geld bei selbst organisierten Veranstaltungen wie Ostereieraktionen, Schulfeste, Sponsorenläufe, Weihnachtsmärkte und Lichterfeste. Im Gegensatz zu großen Hilfsorganisationen kann unser kleiner Verein garantieren, dass jeder Cent direkt den Bedürftigen zugutekommt. Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und Reisekosten werden selbstverständlich  privat getragen.

Der Verein braucht aber ständig Ihre finanzielle und ideelle Unterstützung, sucht immer neue Paten oder Menschen, welche sich zur aktiven Mitarbeit bei uns melden.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und darauf, von Ihnen angesprochen zu werden.
 

Erdbeben in Nepal

Bis zu 950 Lernende, davon über 50% Mädchen, besuchten bis vor den Erdbeben im Jahr 2015 die Schule in Kathmandu. Jetzt aber ist deren Weiterbestand gefährdet, weil das Unterichtsgebäude in seiner Statik massiv geschädigt ist.
Nur durch ein neues, erdbebensicheres Gebäude kann sichergestellt werden, dass der Kailash-Bodhi-School-Trust als Träger des Schulbetriebs auf Dauer eine Verlängerung der Betriebserlaubnis von den Schulbehörden bekommt.  Heute werden in Notklassenzimmern und im unteren Stockwerks des Internats und des maroden Schulgebäudes noch knapp 800 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Neuaufnahmen sind nur noch begrenzt möglich.
Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) wird den Neubau mit voraussichtlich 100.000 € unterstützen. Der Verein selbst hat mit Hilfe verschiedener Sponsorenläufe an Schulen, Aktionen kleinerer Gruppierungen und vielen privaten Einzelspenden derzeit 80.000 € zur Verfügung. Zwei Stiftungen haben in den letzten Tagen weitere 13.500 € zugesagt.
Mit diesem finanziellen Hintergrund soll der Schulnaubau in zwei Bauabschnitten schrittweise (sozusagen als zwei Doppelhaushälften) realisiert werden. Denn der Gesamtkomplex soll nach einem Kostenvoranschlag die stolze Summe  von 580.000 € kosten. Die Baupläne und genauen Kostenermittlungen liegen dem Verein vor und können gerne eingesehen werdn.
Deshalb bittet der Förderkreis Patenschulen e.V., der in Deutschland Träger des Projekts ist, Stiftungen, Institutionen, Firmen und private Spender dringend um Mithilfe, damit die noch ausstehenden  Kosten zusammen kommen und die segensreiche Arbeit des Kailash-Bodhi-School-Trusts mit seinen drei Schulen nach 23 Jahren nicht zum Erliegen kommt.

Hilf mit! Neubau der Kailash Bodhi School in Kathmandu nach Erdbeben mit